Volksbank eG Bad Laer-Borgloh-Hilter-Melle führt in Kooperation mit der Geschwister-Scholl-Oberschule Bad Laer Börsenspiel durch

Wie bereits in 2017, nehmen die Schüler des Profilkurses Wirtschaft der Geschwister-Scholl-Oberschule Bad Laer auch im Frühjahr 2018 an dem bundesweiten Börsenspiel für Schulen teil. Betreut werden die Schülerinnen und Schüler dabei von der Volksbank eG Bad Laer-Borgloh-Hilter Melle.

Das bundesweite VR-Börsenspiel für Schulen findet einmal im Jahr statt. Der Spielzeitraum ist in diesem Jahr vom 1. Februar bis zum 30. April 2018.

Die Schülerinnen und Schüler können entweder alleine oder als Gruppe (max. 5 Spieler) spielen. Jedes Depot startet mit einem virtuellen Spielkapital in Höhe von 50.000 Euro, das es während der Spielzeit zu vermehren gilt. Ihnen stehen Aktien, ETPs und Partizipationszertifikate an Wertpapieren für den Handel zur Verfügung.

Informationen rund um das Thema Aktien, Börse und Co. bekamen die Schülerinnen und Schüler am Montagvormittag von Vincent Stumpe, Mitarbeiter der Volksbank, der anhand von Präsentationen, Zeichnungen und Bildern das Thema veranschaulichte. Dabei lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter anderem, was es mit Bären-und Bullenmärkte auf sich hat und unter welchen Einflüssen die Börsenmärkte stehen.

Die Volksbank wünscht allen teilnehmenden Schülern viel Erfolg und ein glückliches Händchen bei den ersten Trades.