Gute Konjunkturaussichten für 2018 – Wachstum der Weltwirtschaft im nächsten Jahr um fast 4 %

Während durch die gescheiterten Koalitionsverhandlungen  in Berlin seit Wochen auf eine neue Regierung gewartet werden muss,  läuft die deutsche Konjunktur immer besser. Im dritten und vierten Quartal dieses Jahres haben die Auftriebskräfte in der Wirtschaft erfreulich an Fahrt zugelegt.

In der deutschen Wirtschaft läuft es immer besser.  Das Geschäftsklima in Deutschland erreicht sogar ein neues Rekordhoch. Die Folge: Das voraussichtliche Wirtschaftswachstum in diesem Jahr wird  vermutlich über der 2 % Grenze liegen; erwartet wurden eher ca. 1,8 %. Die gute Beschäftigungssituation im Inland sowie der Export tragen weiterhin zu diesem erfreulichen Wirtschaftswachstum bei.

Beim Blick auf die Weltwirtschaft zeigen die Frühindikatoren einen positiven Aufwind. Nach 3,1 % in 2016 dürfte die globale Wirtschaft in 2017 mit 3,5 % wachsen; für 2018 werden sogar knapp 4 % erwartet.

Die Inflationsraten dürften auch im Jahr 2018 auf einem moderaten Niveau bleiben. In Europa wird lediglich mit einer Preissteigerung von 1,2 % im nächsten Jahr gerechnet.

Problematisch bleiben jedoch weiterhin die politischen Risiken. Stichworte sind hier Präsident Trump in den USA und damit der Konflikt mit Nordkorea, die Brexit-Verhandlungen, Spanien mit der politischen Krise in Katalonien oder auch die hohe Staatsverschuldung und die Probleme der Banken in Italien. Seit kurzem ist diese Auflistung um die Regierungsbildung in Deutschland zu ergänzen, nach dem Jamaika gescheitert ist. Kommt es etwa zu einer Minderheitsregierung oder sogar zu Neuwahlen, die große Teile der deutschen Bevölkerung nicht wollen?

Während in der nationalen, europäischen und globalen Politik die Risiken bleiben und eher zunehmen, scheint die Notenbankpolitik weitaus berechenbarer. Die Notenbanken geben weltweit weiterhin Vollgas. Dies hat zur Folge, dass die Kapitalmarktzinsen auch im Jahr 2018 vergleichsweise niedrig bleiben. Zwar kann von kleinen Erhöhungen ausgegangen werden, aber dies alles auf einem unverändert niedrigen Niveau. Daraus ergeben sich an den Aktienmärkten in Europa und Deutschland auch künftig gute Perspektiven.

In der regionalen Wirtschaft im Osnabrücker Land zeichnet sich auch im Jahr 2018 eine weiterhin gute Konjunkturentwicklung ab. Der Fachkräftemangel wird hier jedoch mehr und mehr in vielen Branchen zum Engpass, so Thomas Ruff vom Vorstand der Volksbank eG Bad Laer-Borgloh-Hilter-Melle.