10 Fragen an André Höcker

Mein Name ist André Höcker, ich bin 32 Jahre jung und wohne seit meiner Geburt im ostwestfälischen Versmold.

Höcker_Andre1) Was hat Sie dazu bewegt, sich ausgerechnet bei der Volksbank eG Bad Laer-Borgloh-Hilter-Melle zu bewerben?
Ich habe die Stellenausschreibung über das Portal VR-Karriere entdeckt. Da der Bereich Baufinanzierung sozusagen mein Steckenpferd ist und mir sehr am Herzen liegt, habe ich nicht gezögert, mich zu bewerben. Da die Filiale, die ich bislang geleitet habe, geschlossen wurde, habe ich auch direkt zugesagt, als ich das Jobangebot bekommen habe. Da konnten mich auch die zwei Arbeitstage mehr im Vergleich zu NRW nicht abschrecken 😉

2) Ich mag gern…
Menschen auf die man sich verlassen kann, gutes Teamwork, Reisen mit der Fussballnationalmannschaft, Kurzurlaube, die westfälische Küche und natürlich den BVB.

3) Ich mag nicht gern…
Menschen, die nicht zu Ihrer Meinung stehen, Oberflächlichkeiten, früh aufstehen am Wochenende und natürlich den S04.

4) Nennen Sie drei Dinge, auf die Sie ungern verzichten möchten.
Sport (seit 1,5 Jahren), das Essen meiner Mutter (schon immer), Besuche im schönsten Stadion der Welt.

5) Wie lautet Ihr Lebensmotto?
Vielleicht kein richtiges Motto, aber: Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

6) Was wollten Sie schon immer einmal machen oder erleben?
Den Hermannslauf erfolgreich absolvieren.

7) Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Was ist Ihr persönlicher Antrieb?
Die Verwirklichung meiner persönlichen und beruflichen Ziele und Träume.

8) Wenn Sie einmal 10 Jahre weiter denken – auf was, meinen Sie aus heutiger Sicht sind Sie dann besonders stolz im Leben?
Das ich ein geschätzter Ansprechpartner für Kunden und Kollegen bin und mir immer selber treu war.

9) Was wollen Sie mit Ihrer Arbeit erreichen?
Den Kunden zu zeigen, was eine gute und vertrauensvolle Beratung & Geschäftsbeziehung ausmacht.

10) Was sind Ihre nächsten Ziele?
Der Kompetenznachweis „Zertifizierter Wohnbaufinanzierungsberater“ und der Abschluss meines Masterstudiums.